SPD Claußnitz und SPD Döbeln pflanzen 500 Bäume

Kommunales


Foto: Leonhard Bönisch (li.) und Hermann Mehner

Gemeinsam mit Bürgern und Sozialdemokraten der SPD Döbeln, halfen am 29. März die Claußnitzer Sozialdemokraten beim Wiederaufforsten des Döbelner Stadtwaldes.
So wurden unter fachkundiger Anleitung 500 junge Ulmen bei regnerischem Wetter in den Boden gesetzt.
Leonhard Bönisch und Mario Lorenz waren mit Unterstützung von Freunden gegen 8.00 Uhr morgens am Pferdeberg erschienen, um nach kurzer Einweisung durch den Revierförster und ein paar bangen Blicken in den dunkelgrauen Himmel - mit Spaten und Setzlingen bewaffnet - loszulegen. „Trotz kühler Morgenluft wird Einem schnell warm beim Graben und an der teils steilen Hanglage die Pflanzen in Reihe zu bringen war gar nicht so einfach.“ So beschrieb Leonhard Bönisch die Pflanzaktion.
Da Hermann Mehner -SPD-Vorsitzender von Döbeln- zusätzlich viele Genossen und Helfer mitbrachte, ging alles ziemlich zügig von der Hand. Die Stimmung war hervorragend, unterstützt durch guten Kaffee und Schnittchen. Und wären es fünftausend Bäume gewesen - für Genossen kein Problem. Ein Gewinn für die Region und die Umwelt, nicht zuletzt aber auch wirtschaftliche Vorsorge für nachfolgende Generationen. „Geerntet“ werden kann nämlich erst in 80 bis 100 Jahren.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 213123 -